Metal, dinero, moneda y minas. Una reflexión

https://doi.org/10.34780/kt3a-ka28

Liste der Beiträger/innen

  • Francisca Chaves Tristán [Autor/in] (Universidad de Sevilla)

Abstract

Es wird ein allgemeiner Überblick gegeben und darüber nachgedacht, inwieweit die Wäh- rung in den wichtigen Bergbaugebieten Südhispaniens während der Römischen Republik prä- sent ist und sich entwickelt hat. Dafür werden die zahlreichen Schätze und monetären Funde aus Silber und Bronze in diesen Gebieten berücksichtigt und ihre Präsenz in den Gebieten, die sich mit der Mineraliengewinnung und den nachfolgenden Prozessen befassen, bewertet. Hinzu kommen interessante Daten über die Münzen von den lokalen Münzprägeanstalten in der Nähe der Bergbaugebiete hinsichtlich ihrer Produktion, ihres Umlaufs und ihrer Ver- breitungsgebiete in den genannten Gebieten. Schließlich wird auf die Ressourcen verwiesen, die angesichts des Mangels an Geldbestände, insbesondere im ersten Jahrhundert v. Chr., eingesetzt wurden.

Schlagworte:

Bergbaugebiete, Schatzfunde, sporadische Funde, archäologische Stätten, Versorgung, lokale Münzprägeanstalten

Veröffentlicht

2021-05-01

Bibliographische Daten & Rezensionen

Citation Formats

Chaves Tristán, F. . (2021). Metal, dinero, moneda y minas. Una reflexión . Madrider Mitteilungen, 61, 317–339. https://doi.org/10.34780/kt3a-ka28